Android 2.3 (Gingerbread) Oxygen-ROM auf HTC Desire

 Achtung: Dieser Artikel ist schon älter und könnte nicht mehr aktuell oder überholt sein.

Während Google in der Zwischenzeit die Androidversion 2.3.5 (für Smartphones) bzw. 3.2 (für Tablets) veröffentlich hat, verharrt das HTC Desire noch auf 2.2. Für “Entwickler” hat HTC jedoch schon eine Gingerbreadversion bereitgestellt. Nähere Informationen bekommt ihr hier. Wer sich kein Flashen eines Custom-ROM zutraut, der ist mit dieser Version gut bedient.

Unabhängig davon bin ich immer noch ein großer Fan des sog. “Oxygen-ROM”, welches auch das erste ROM war welches ich mir installiert habe.

Die Installation ist grundsätzlich recht einfach, jedoch ist ein vorheriges “rooten” des HTC Desires notwendig. Eine einfache Rootmöglichkeit gibt es hier (Programm installieren und Anweisungen folgen).

Danach befolgt einfach diese Anweisungen hier im Wiki der XDA-Developers: KLICK. Wichtig! Der dort beschriebene “Wipe” (komplettlöschung) ist zwingend notwendig. Es ist zwar kein Drama wenn ihr den Wipe vergesst, jedoch bleibt dann das Gerät in einer Bootschleife hängen und man muss den Akku entfernen und wieder neu ins Recovery booten. Das jeweils aktuelle Oxygen-ROM bekommt ihr auch dort.

 

Vorteile? Oxygenrom läuft sehr flott, nahezu fehlerfrei & hat extrem wenig mitgelieferten Schrott dabei.