Vor allem in Altbauten sind kleine Badezimmer oft ein Problem, dieses einzurichten ist nicht gerade einfach. Vor allem trifft das dann zu, wenn man doch so manche Artikel im bathroom-1178723_640Badezimmer unterbringen möchte. Um das zu bewerkstelligen, benötigt ein kleines Badezimmer möglichst viel Stauraum, der gleichzeitig auch als Nutzfläche geeignet ist. In diesem Fall wäre zum Beispiel ein Doppelwaschbecken mit großer Ablagefläche eine nützliche Vorrichtung. Zusätzlich im Badezimmer befindliche Bastkörbe machen sich sehr gut und bieten zusätzlichen Stauraum. Hier können zum Beispiel Handtücher und Kosmetikartikel aufbewahrt werden.

Weitere Tipps

Ein Spiegelschrank mit Eckregal zum Beispiel nimmt wenig Platz weg, bietet aber zugleich Stauraum. Badesachen und Kosmetik können dort dekorativ verstaut werden. Sehr platzsparend sind auch Querstangen knapp unter der Decke montiert, diese können gleichzeitig als Wäscheständer und Garderobe verwendet werden. Mit Kleiderbügeln kann hier unendlich viel Kleidung angehangen werden.

Ein Korb, der an einem Seil unter der Decke angebracht ist und je nach Bedarf herunter gelassen werden kann, ist eine sehr praktische Möglichkeit dort Sachen zu verstauen.
In einem kleinen Bad sind zum Beispiel freistehende Badewannen eine gute Möglichkeit für zusätzlichen Stauraum zu sorgen. Unter der Wanne können zahlreiche Utensilien aufbewahrt werden.

Aufbewahrungskörbe

Diese Körbe sorgen in einem kleinen Badezimmer nicht nur für Ordnung, nebeneinander in reih und Glied aufgestellt bilden sie eine eigene Fläche. Diese können in Bädern als Gestaltungselemente genutzt werden. Ebenfalls empfehlenswert ist ein großer Spiegel, dieser lässt den Raum wesentlich größer erscheinen. Je mehr Aufbewahrungsmöglichkeiten ein kleines Bad zu bieten hat, umso vorteilhafter für den Benutzer.

Empfohlene Ideen

Ein kleines Hängeregal sorgt für Platz um Handtücher, Waschlappen usw. unauffällig zu verstauen. Ein hoher und schmaler Schrank bietet ebenfalls reichlich Platz für Badesachen.
Container in Zylinder-Form bringen ebenfalls Ordnung ins Bad und sind zusätzlich noch ein schickes Design.

Fazit: Bei der Einrichtung eines kleinen engen Badezimmers gibt es viele Möglichkeiten die es ermöglichen für ausreichend Stauraum zu sorgen. Hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Manche Artikel sorgen nicht nur für Stauraum, sondern tragen zugleich zu einer dekorativen Gestaltung des Badezimmers bei.

Wer vorhat sich ein kleines Badezimmer nutzbringend einzurichten, der sollte auch vor Umbaumaßnahmen nicht zurückschrecken. Sind im Badezimmer sowohl Dusche als auch Badewanne vorhanden, sollte überlegt werden, ob beide Vorrichtungen überhaupt nötig sind. Meist ist eine Dusche ausreichend, verschwindet die Badewanne sorgt das für zusätzlichen Platz und lässt das kleine Badezimmer optisch gleich größer aussehen.