Die Hausautomatisierung schreitet immer weiter voran und bietet dem Hausherrn dadurch einen immer weiter steigenden Komfort im Alltag. Ob der Bewegungssensor beim Licht in der board-780321_640Hofeinfahrt oder der elektrische Rollladen; es gibt zahlreiche Möglichkeiten, es sich dank fortschreitender Technik noch einfacher zu machen im eigenen Zuhause. Da darf natürlich auch ein elektronisch gesteuertes Gartentor oder Einfahrtstor nicht fehlen.

Dass sich eine Hoftor mittels Fernbedienung steuern lässt, ist bereits bekannt. Auch dies bietet bereits einen Mehrwert an Komfort, wenn das Gartentor aus Holz, oder ein Gartentor Metall einfach bequem aus dem Fahrzeug heraus geöffnet werden kann und man direkt mit dem Fahrzeug die Hoftor passiert, ohne aussteigen zu müssen. Doch es geht sogar noch besser und fortschrittlicher. Nämlich dann, wenn man seine Gartentür mit dem Smartphone steuert.

Den Antrieb für das Gartentor mit dem Smartphone fernsteuern

Was wie eine kleine Vision der Zukunft klingen mag, ist mittlerweile tatsächlich möglich. Sein Gartentor mit dem Smartphone steuern zu wollen hat den Vorteil, dass man nicht noch eine extra Fernbedienung mit sich führen muss. Denn für die meisten ist das Smartphone ohnehin bereits zu einem treuen Begleiter im Alltag geworden und ist immer und überall mit dabei. Wieso es also nicht auch dafür nutzen, die Kontrolle über die Hoftor zu optimieren und das Gartentor ein wenig aufzurüsten.

Möglich ist dies durch spezielle Apps. Es lassen sich mittlerweile bereits verschiedene Apps finden, die jedoch alle darauf abzielen, das Smartphone in ein Multi-Tool zu verwandeln, das eine elektrische Bedienung der Hoftor ermöglicht. Diese Apps ermöglichen ein Öffnen und Schließen der Gartentür allein durch Bedienung des Smartphones wenn man das Gartentor erreicht und nicht aussteigen möchte. Doch das ist noch nicht alles, was mit dem Gartentor möglich ist.

Wann soll die Hoftor sich öffnen?

Es lohnt sich, einen Blick auf die verschiedenen Apps für das Gartentor und deren Features zu werfen. So ist es beispielsweise auch möglich, mittels der App individuelle Ereignisse anzulegen. Das bedeutet, dass sich die Gartentür dann zu den jeweiligen Ereignissen von alleine öffnet oder schließt. So lässt es sich beispielsweise einrichten, dass sich das Gartentor von alleine schließt, sobald die Sonne untergeht. Das Gartentor denkt also ab sofort mit.

Smartphones ermöglichen hier einen völlig neuen Umgang mit der Gartentür und beweisen einmal mehr, dass sie tatsächlich kluge Technik-Tools sind, die mehr als nur Musik abspielen und Fotos speichern können. Es sind also kaum Grenzen gesetzt, sich die Bedienung der Gartentür so individuell und bequem wie möglich zu gestalten. Um die passende App für das eigene Gartentor zu finden, kann eine Suchanfrage im Internet gestartet werden.