Threema – Eine Alternative zu Whatsapp?

iphone_preview1

Konversationsliste von Threema (Bildquelle: Threema)

Der mit Abstand am weitesten verbreitete Messenger für mobile Geräte ist sicherlich Whatsapp, kurz danach würde ich iMessage von Apple einstufen, allerdings ist hier die Nutzungsrate vermutlich deutlich geringer. Eine Alternative ist Threema aus der Schweiz. Warum überhaupt eine Alternative? Whatsapp hat mehrere Probleme. Die Datenschutzpolitik der Firma ist fragwürdig, wie auch generell die ganze Kommunikation der Firma zu ihren Kunden.

Durch Henning Tillmann bin ich auf Threema gestoßen und probiere es gerade aus. Vorteil ist, dass hier alles in der Schweiz gespeichert wird und eine Verschlüsselung existiert, sowie bis jetzt keine Sicherheitslücken vorhanden sind.

Größtes Problem ist jedoch, dass zumindest von meinen Kontakten niemand Threema benutzt. Testweise habe ich es auf dem Gerät meiner Freundin installiert, mit ihr nutze ich jedoch schon iMessage statt Whatsapp, also ist hier eigentlich keine Alternative notwendig. Freunde von mir sehen sicherlich auch die Notwendigkeit eines sicheren Messengers ein, die Bereitschaft zu wechseln sinkt aber rapide, wenn man a) dafür Geld zahlen muss und b) wie in einem Strukturvertrieb erstmal die Leute überreden muss es zu nutzen.

Ich behaupte einfach mal, dass solange Whatsapp sich keinen wirklichen Bock schießt, Alternativen keine Chance haben bzw. nur in Nischen existieren. Wie sieht ihr das?

Office 365 für Privatnutzer

Mit dem Erscheinen von Office 2013 (für Windows) hat Microsoft auch seine Verkaufsstrategie geändert. Konnte man vorher nur die klassischen Lizenzen kaufen, gibt es jetzt auch eine „Mietoption“ (auch Adobe führt so etwas ein, allerdings ausschließlich). Für Privatnutzer heißt das ganze „Office 365 Home Premium“. Was bedeutet das im Einzelnen?

office365

Für mich ist das ganz interessant, weil ich so alle Geräte mit den aktuellsten Versionen ausstatten kann, das sind bei mir insgesamt 3 Geräte (und 4 nötige Lizenzen, wegen Windows und Mac auf dem iMac).  Wichtig: Windows 7 ist Minimum!

Weiterlesen

Neue Anschaffung: Raspberry Pi mit Raspbmc

Raspberry Pi

Raspberry Pi Rev. B ohne Gehäuse (Foto: Thomas Kramm auf Flickr unter CC BY-NC-SA 2.0 Lizenz)

Ich habe mir dann inzwischen einen Raspberry Pi gegönnt. Ich hatte das Glück, dass zu der Zeit  Getgoods die Revision B mit Netzwerkanschluss und 512 MB RAM für 35 Euro im Angebot hatte. Dazu gab es noch einen 5-Euro-Gutschein für die Newsletteranmeldung (und sofortige Abmeldung) und keine Versandkosten. Ergo habe ich für knapp 30 Euro einen Pi erstanden.

Weiterlesen

LaTeX-Editor TeXnicle für Mac OS X

Ich möchte euch an dieser Stelle den LaTeX-Editor “TeXnicle” für Mac OS X vorstellen. Vor einiger Zeit war ich auf der Suche nach einem Editor, der den Vollbildmodus von OSX , die Versionierung und andere Funktionen unterstützt. Dabei bin ich auf TeXnicle gestoßen.

 

Oberfläche von TeXnicle

Weiterlesen

Lederhülle für den Kindle Paperwhite

IMG_3794

Meine bessere Hälfte hat den Kindle Paperwhite (guter Testbericht hier) und hat dafür jetzt die originale Hülle von Amazon bekommen. Der Preis ist zwar relativ stolz, knapp über 30 Euro, dafür bekommt man eine gute Qualität. Während günstigere Hüllen das Gerät mit Bändern festhalten, wird das hier fest eingeklippt.

Weiterlesen

Gewinnspiel bei nodch.de

Der Blog vom Ben, nodch.de, existiert inzwischen 8 Jahre. Anlässlich dessen gibt es ein, wie ich finde, sehr attraktives Gewinnspiel. Zu Gewinnen gibt es beispielsweise eine PS3, Kopfhörer, Software aber auch Mikrofone (reizt mich am meisten) und ein Sony Xperia U sowie ein LG Optimus L9.

Daher meine Empfehlung: Besuch auch mal seinen Blog, macht auch beim Gewinnspiel mit, und mit ein wenig Glück gewinnt ihr etwas (und ich hoffentlich auch).